Historie


1988: Gründung der Firma FILZRING in Witzenhausen / Hessen als Versandhandel für Ersatzteile für skandinavische Fahrzeuge.
Seit 1990: Stetige Weiterentwicklung vom reinen Händler hin zum Service-Dienstleister.
1992:

Eröffnung eines Lagers mit angeschlossenem Ladengeschäft in Arenshausen / Thüringen.

Erweiterung des Sortiments um PKW- und Industrielacke.

1998:

Eröffnung eines Filialbetriebs in Bad Sooden-Allendorf / Hessen mit komplettem Produktsortiment und Schwerpunkt im Lack-Sektor.

Einführung des LECHSYS-Systems der Firma LECHLER Coatings:  60 (heute 90) verschiedene Lacktypen in allen RAL, NCS, Pantone und Nutzkraftwagen Farbtönen.

1999: Eröffnung der LECHLER Coatings GmbH in Kassel: Die FILZRING OHG Übernimmt bis 2003 mit über 200 Palettenplätzen die komplette Logistik für Lechler in Deutschland.
Seit 1999: Erhalt der bundesweiten Vertriebsrechte für Produkte der Firma ERGONcar: Vertrieb von hochwertigem Klarlack, Spachtel und Füller.
2000:

Mit ERGONcar Produkten auf der Automechanika 2000 in Frankfurt vertreten.

Seit dem 01.04.2000 offizieller Handelspartner der Gurit-Essex AG Schweiz.

Ausbau des Vertriebs infolge der Übernahme der Gurit-Essex AG durch die DOW Automotive AG (Okt 2001) mit Kunden im europäischen Ausland sowie in Asien und Amerika.

Seit 2001: Seit dem 01.01.2001 offizieller Stützpunktpartner der Firma Stahlgruber (KFZ- Teile Sektor).
2002:

Gründung der Partnerschaft mit der Bodo Möller Chemie GmbH aufgrund der Umstrukturierung des Dow Automotive Vertriebs in Nordeuropa. Erweiterung des Produktsortiments um Huntsman Klebstoffe und Vergussmassen.

Vorstellung der neuen Araldite Klebstoffe, Roberlo Futura Spachtel und die Lechler Lacksysteme auf der Automechanika 2002 in Frankfurt

Vorstellung der NautiCoat Yachtfarben: Ausweitung des Lieferprogramms auf die Boots- und Schiffsreparatur.

2003: Erschließung eines weiteren großen Kundenkreises im Fahrzeugbau und dem verarbeitenden Gewerbes durch den Ausbau des Industrielack Programms auf mittlerweile über 90 Lacktypen.
2005:

Durch moderne Logistik und Datenverarbeitung begünstigte Verlagerung des FILZRING Hauptsitzes nach Bad Sooden-Allendorf und Schließung des Standorts in Arenshausen.

Maßgebliche Steigerung der Effizienz im Personal- und Dienstleistungsbereich.

2009: Zwecks schneller Verkaufsabwicklung und unkomplizierter Neukundenaufnahme erfolgt die Konzeption und Entstehung des Online-Portals filzring24.de (heute filzring.de) mit Schwerpunkt auf Klebstoffen und Dichtmassen sowie deren Vorbereitungs- und Reinigungschemikalien sowie die entsprechenden Verarbeitungsgeräte.
Seit 2010:

Erweiterung des Klebstoffprogramms durch Permabond, Bluestar Silicones und die NorthStar StarStuk Sprühkleber (ab 2015 Wechsel zu TensorGrip Sprühklebern).

Förderndes Mitglied bei Wikipedia (WIKIMEDIA)
Förderndes Mitglied bei Amnesty international

2012:

Umzug in das neue Firmengebäude in der Werrastraße 3-4 (ebenfalls  in Bad-Sooden-Allendorf).

DIN EN ISO 9001:2008 Zertifizierung im November 2012.

Erweiterung des Kundenstamms im europäischen und weltweiten Ausland.

2013: Umstellung der kompletten Warenwirtschaft, Finanz- und Personalverwaltung auf SAP Systeme.
2015: Mit Erhalt der Deutsche Bahn AG Lieferantenqualifizierung privilegierter Zulieferer der DB AG.
Lieferung von Klebstoffen und Dichtmassen zur ICE Instandsetzung.
2016:

Nach vier Jahren neueste DIN EN ISO 9001:2015 Erweiterungs-Zertifizierung.

Lieferantenqualifizierung bei der BMW AG.

Beantragung des Zoll AEO-S Zertifikates „Zollrechtliche Sicherheit"

2017:

AEO-S  Bewilligung „Zollrechtliche Sicherheit".

Elektronische Ausgangsrechnungen können im ZUGPferD Format erstellt werden.

Gefahrstoff-Management für die SIEMENS AG.

2018:

Registrierung bei SupplyOn.

Eintragung in das BOMcheck Register.

Veröffentlichung der Compliance Erklärung und des CSR-Verhaltenscodex.

2019:

Eintragung im ZSVR Verpackungsregister LUCID.

Eintragung im LEI Register (Legal Entity Identifier).

Komplette Chemikalien-Entsorgungsline mit allen relevanten Abfallgruppen.


1988: Gründung der Firma FILZRING in Witzenhausen / Hessen als Versandhandel für Ersatzteile für skandinavische Fahrzeuge. Seit 1990: Stetige Weiterentwicklung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Historie


1988: Gründung der Firma FILZRING in Witzenhausen / Hessen als Versandhandel für Ersatzteile für skandinavische Fahrzeuge.
Seit 1990: Stetige Weiterentwicklung vom reinen Händler hin zum Service-Dienstleister.
1992:

Eröffnung eines Lagers mit angeschlossenem Ladengeschäft in Arenshausen / Thüringen.

Erweiterung des Sortiments um PKW- und Industrielacke.

1998:

Eröffnung eines Filialbetriebs in Bad Sooden-Allendorf / Hessen mit komplettem Produktsortiment und Schwerpunkt im Lack-Sektor.

Einführung des LECHSYS-Systems der Firma LECHLER Coatings:  60 (heute 90) verschiedene Lacktypen in allen RAL, NCS, Pantone und Nutzkraftwagen Farbtönen.

1999: Eröffnung der LECHLER Coatings GmbH in Kassel: Die FILZRING OHG Übernimmt bis 2003 mit über 200 Palettenplätzen die komplette Logistik für Lechler in Deutschland.
Seit 1999: Erhalt der bundesweiten Vertriebsrechte für Produkte der Firma ERGONcar: Vertrieb von hochwertigem Klarlack, Spachtel und Füller.
2000:

Mit ERGONcar Produkten auf der Automechanika 2000 in Frankfurt vertreten.

Seit dem 01.04.2000 offizieller Handelspartner der Gurit-Essex AG Schweiz.

Ausbau des Vertriebs infolge der Übernahme der Gurit-Essex AG durch die DOW Automotive AG (Okt 2001) mit Kunden im europäischen Ausland sowie in Asien und Amerika.

Seit 2001: Seit dem 01.01.2001 offizieller Stützpunktpartner der Firma Stahlgruber (KFZ- Teile Sektor).
2002:

Gründung der Partnerschaft mit der Bodo Möller Chemie GmbH aufgrund der Umstrukturierung des Dow Automotive Vertriebs in Nordeuropa. Erweiterung des Produktsortiments um Huntsman Klebstoffe und Vergussmassen.

Vorstellung der neuen Araldite Klebstoffe, Roberlo Futura Spachtel und die Lechler Lacksysteme auf der Automechanika 2002 in Frankfurt

Vorstellung der NautiCoat Yachtfarben: Ausweitung des Lieferprogramms auf die Boots- und Schiffsreparatur.

2003: Erschließung eines weiteren großen Kundenkreises im Fahrzeugbau und dem verarbeitenden Gewerbes durch den Ausbau des Industrielack Programms auf mittlerweile über 90 Lacktypen.
2005:

Durch moderne Logistik und Datenverarbeitung begünstigte Verlagerung des FILZRING Hauptsitzes nach Bad Sooden-Allendorf und Schließung des Standorts in Arenshausen.

Maßgebliche Steigerung der Effizienz im Personal- und Dienstleistungsbereich.

2009: Zwecks schneller Verkaufsabwicklung und unkomplizierter Neukundenaufnahme erfolgt die Konzeption und Entstehung des Online-Portals filzring24.de (heute filzring.de) mit Schwerpunkt auf Klebstoffen und Dichtmassen sowie deren Vorbereitungs- und Reinigungschemikalien sowie die entsprechenden Verarbeitungsgeräte.
Seit 2010:

Erweiterung des Klebstoffprogramms durch Permabond, Bluestar Silicones und die NorthStar StarStuk Sprühkleber (ab 2015 Wechsel zu TensorGrip Sprühklebern).

Förderndes Mitglied bei Wikipedia (WIKIMEDIA)
Förderndes Mitglied bei Amnesty international

2012:

Umzug in das neue Firmengebäude in der Werrastraße 3-4 (ebenfalls  in Bad-Sooden-Allendorf).

DIN EN ISO 9001:2008 Zertifizierung im November 2012.

Erweiterung des Kundenstamms im europäischen und weltweiten Ausland.

2013: Umstellung der kompletten Warenwirtschaft, Finanz- und Personalverwaltung auf SAP Systeme.
2015: Mit Erhalt der Deutsche Bahn AG Lieferantenqualifizierung privilegierter Zulieferer der DB AG.
Lieferung von Klebstoffen und Dichtmassen zur ICE Instandsetzung.
2016:

Nach vier Jahren neueste DIN EN ISO 9001:2015 Erweiterungs-Zertifizierung.

Lieferantenqualifizierung bei der BMW AG.

Beantragung des Zoll AEO-S Zertifikates „Zollrechtliche Sicherheit"

2017:

AEO-S  Bewilligung „Zollrechtliche Sicherheit".

Elektronische Ausgangsrechnungen können im ZUGPferD Format erstellt werden.

Gefahrstoff-Management für die SIEMENS AG.

2018:

Registrierung bei SupplyOn.

Eintragung in das BOMcheck Register.

Veröffentlichung der Compliance Erklärung und des CSR-Verhaltenscodex.

2019:

Eintragung im ZSVR Verpackungsregister LUCID.

Eintragung im LEI Register (Legal Entity Identifier).

Komplette Chemikalien-Entsorgungsline mit allen relevanten Abfallgruppen.


Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen